Produktdetails anzeigen
A*M 2: Der Pendelquadrant

A*M 2: Der Pendelquadrant

Artikelnummer: 102.QUA
Kategorie: Astro-Materialien

Der Pendelquadrant misst die Höhenwinkel von Gestirnen, Geländepunkten, Gebäuden u.a., sogar die Höhe der Sonne.

Der Quadrant ist ein seit dem babylonischen Altertum bekanntes astronomisches Instrument. Er zeigt mit Hilfe eines Lots den Winkel an zwischen den Blickstrahlen zu einem angepeilten Punkt, z.B. einem Stern, und dem Horizontpunkt direkt unter ihm. Man spricht dann von der (Winkel-)Höhe oder dem Höhenwinkel dieses Punktes bzw. Sterns. Dank einer Transversalteilung der Skala gelingt die Messung auf ca. 10 Bogenminuten genau. Er ist mit einem Peilrohr und Handgriff versehen. Dieses einfache Gerät ist der historische Vorläufer von Jakobsstab und Sextant.

So wird gemessen

Einen beliebigen Punkt am Himmel (außer der Sonne!) oder in der Landschaft bestimmen Sie, indem Sie den Punkt durch das Rohr anpeilen. Halten Sie dabei das Lot auf dem Quadranten fest. Dort, wo der Faden über die Gradskala läuft, können Sie den Winkel ablesen.
Ganz wichtig: Peilen Sie nie die Sonne direkt an! Das kann zu irreparablen Schäden der Augen führen!
Wollen Sie dennoch die Höhe der Sonne bestimmen, gelingt das folgendermaßen: Richten Sie das rechte Ende des Peilrohres auf die Sonne und halten Sie das andere dicht über eine schräge Fläche, die den Schatten des Quadranten auffängt, z.B. Ihre Handfläche. Drehen Sie dann den Quadranten so lange, bis sein Schatten zu einem Strich geworden ist und die Sonne ungehindert durch das Peilrohr hindurch scheinen kann. Jetzt zeigt das Lot auf der Gradskala die Winkelhöhe der Sonne an.

Für Lehrer und Schüler

Der Pendelquadrant ist einfach zu bauen und eignet sich hervorragend als Unterrichtsmaterial an weiterführenden Schulen. Eingesetzt werden kann er, ebenso wie alle anderen Astro-Materialien, natürlich auch bei sonstigen Gruppen- und Projektarbeiten zum Thema Astronomie und Physik.

 

  • Sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage (Ausland)
1,50 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
ab Stückpreis / Stk.
10 1,43 €*
25 1,35 €*
50 1,28 €*
100 1,20 €*

Der Pendelquadrant misst die Höhenwinkel von Gestirnen, Geländepunkten, Gebäuden u.a., sogar die Höhe der Sonne.

Der Quadrant ist ein seit dem babylonischen Altertum bekanntes astronomisches Instrument. Er zeigt mit Hilfe eines Lots den Winkel an zwischen den Blickstrahlen zu einem angepeilten Punkt, z.B. einem Stern, und dem Horizontpunkt direkt unter ihm. Man spricht dann von der (Winkel-)Höhe oder dem Höhenwinkel dieses Punktes bzw. Sterns. Dank einer Transversalteilung der Skala gelingt die Messung auf ca. 10 Bogenminuten genau. Er ist mit einem Peilrohr und Handgriff versehen. Dieses einfache Gerät ist der historische Vorläufer von Jakobsstab und Sextant.

So wird gemessen

Einen beliebigen Punkt am Himmel (außer der Sonne!) oder in der Landschaft bestimmen Sie, indem Sie den Punkt durch das Rohr anpeilen. Halten Sie dabei das Lot auf dem Quadranten fest. Dort, wo der Faden über die Gradskala läuft, können Sie den Winkel ablesen.
Ganz wichtig: Peilen Sie nie die Sonne direkt an! Das kann zu irreparablen Schäden der Augen führen!
Wollen Sie dennoch die Höhe der Sonne bestimmen, gelingt das folgendermaßen: Richten Sie das rechte Ende des Peilrohres auf die Sonne und halten Sie das andere dicht über eine schräge Fläche, die den Schatten des Quadranten auffängt, z.B. Ihre Handfläche. Drehen Sie dann den Quadranten so lange, bis sein Schatten zu einem Strich geworden ist und die Sonne ungehindert durch das Peilrohr hindurch scheinen kann. Jetzt zeigt das Lot auf der Gradskala die Winkelhöhe der Sonne an.

Für Lehrer und Schüler

Der Pendelquadrant ist einfach zu bauen und eignet sich hervorragend als Unterrichtsmaterial an weiterführenden Schulen. Eingesetzt werden kann er, ebenso wie alle anderen Astro-Materialien, natürlich auch bei sonstigen Gruppen- und Projektarbeiten zum Thema Astronomie und Physik.

 

Stk.
Stk.
Anmelden für registrierte Kunden
Passwort vergessen
Neu hier? Jetzt registrieren!