Das Kopernikus-Planetarium
Artikelnummer: 229.KOP

Das Kopernikus-Planetarium

Artikelnummer: 229.KOP
sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

47,50 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

Kartonbausatz für ein mechanisches Planetenmodell, das die Jahreszeiten, Mondphasen, Finsternisse und die Bewegungen von Erde, Mond, Venus und Merkur im angenäherten Verhältnis der Umlaufzeiten zeigt.

Kopernikus' Entdeckung, Orrerys Umsetzung

Die mechanischen Planetarien der Neuzeit basieren fast alle auf den Ideen des Nikolaus Kopernikus (1473 – 1543), der von der Sonne als Zentrum der Welt ausging. Er lehrte, dass die Erde drei Bewegungen macht: Sie dreht sich in 24 Stunden einmal um sich selbst, wandert in einem Jahr auf einer Kreisbahn um die Sonne und dreht mit einer dritten Bewegung ihre Achse so, dass sie immer in die gleiche Richtung und nicht zur Sonne zeigt.
Zu Beginn des 18. Jahrhunderts gaben der Earl of Orrery und andere englische Adlige bei Uhrmachern mechanische Planetenmodelle mit Kurbelantrieb in Auftrag, die seitdem im englischen Sprachgebrauch Orreries heißen.

Kurbelnd um die Sonne

Das Kopernikus-Planetarium zeigt die Bewegungen der inneren Planeten Merkur und Venus sowie des Mondes und der Erde, wobei diese sich um ihre schräg stehende und immer gleich ausgerichtete Achse dreht. Eine Kurbelumdrehung an dem Getriebe aus Gummiriemen und Rillenrädern entspricht dem Ablauf einer Woche. Dabei ruft es sechs verschiedene, gleichzeitige Bewegungen hervor, die zueinander im angenäherten Verhältnis der tatsächlichen Umlaufzeiten stehen. Viele himmlische Vorgänge lassen sich so vom kopernikanischen (heliozentrischen) Standpunkt aus erklären, z.B. das Wandern der Sonne durch den Tierkreis oder die Konjunktionen von Merkur und Venus untereinander und mit der Sonne.
Die Sonne mit heller LED-Beleuchtung zeigt im dunklen Raum nicht nur den Wechsel der Jahreszeiten, sondern auch das Entstehen der Mondphasen, der Finsternisse und die Sichelphasen der Venus.

 

Stk.
Produktdetails anzeigen
  • vorgestanzter und bedruckter Konstruktionskarton
  • zum Zusammenbau
  • 19 x DIN A4
  • mit detaillierter Bauanleitung
  • inkl. umfangreichem Zubehör wie Magneten, Treibriemen, Planetenkugeln, LED-Leuchtkugel und mehr
  • Maße des gebauten Artikels:
  • Höhe: ca. 28 cm
  • Durchmesser der Ekliptik-Scheibe: 29 cm

Anspruch & Dauer

Im Folgenden finden Sie unsere (mehrsprachigen) Bauanleitungen zum Download:
- Deutsch
- Englisch

Einen bebilderten Baubericht finden Sie hier.

Die Planetenpositionen bis 2015 können Sie hier herunterladen.
Die Planetenpositionen von 2016 bis 2025 finden Sie hier.

Das benötigen Sie noch für den Zusammenbau:

  • eine feste, ebene Arbeitsfläche
  • eine Schneideunterlage
  • ein scharfes Cuttermesser, z.B. Das Bastelmesser
  • einen guten Alleskleber
  • einen Sekundenkleber
  • etwas rasch abbindenden Weißleim
  • etwas feiner Sandpapier, z.B. Die Sandblatt-Bastelfeile
  • ein Lineal oder Geodreieck
  • eine Kombizange
  • eine Stecknadel
  • eine Nähnadel
  • etwas Klebefilm
  • etwas Maschinen- oder Silikonöl

Perfektionisten brauchen zudem:

  • ein Stück Sperrholz zur Verstärkung der Bodenplatte
  • einen dicken schwarzen Filzstift
  • weiße Deckfarbe oder Korrekturfluid
  • unterschiedlich farbige Deckfarben oder Filzstifte zum Bemalen der Planetenkugeln
  • Strasssteine für die Hauptsterne

Dieser Artikel besteht aus

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Dies ist nur eine kleine Auswahl unserer Produkte